Die Trägerschaft

1969 haben Eltern mit geistig behinderten Kindern mit dem Verein zur Förderung geistig Behinderten Region Emmental die Grundsteine der heutigen Stiftung BWO gelegt. 1970 eröffneten sie die Heilpädagogische Schule, 1973 die Werkstatt ADW und 1984 die erste Wohngruppe (WG Mühlestock) für Erwachsene. Seit dann hat die Stiftung BWO ihre Angebote in den Bereichen Bildung, Wohnen/Freizeit und Arbeit/Berufliche Integration stetig den veränderten Bedürfnissen der Menschen mit Beeinträchtigung angepasst.
1996 hat der Gründerverein die Stiftung «BWO» ins Leben gerufen, nachdem er den Betrieb aufgebaut und während 27 Jahren selber geführt hat. Mehr Informationen zur BWO-Geschichte finden Sie im Jahresbericht 2009.

Download Jahresbericht 2009 (PDF 1.4 MB)

Stiftungsratsmitglieder:

Präsidentin:
Cornelia Schwarzenbach
Berufsschullehrerin /
dipl. Erwachsenenbildnerin HF
Bern


Vizepräsident:
Johannes Friedli
Kaufm. Angestellter
Bern


Mitglieder:
Johann Sommer
Dipl. Wirtschaftsprüfer
Langnau i. E.

Beat Luginbühl
Fürsprecher
Bern

Robert Naville
Unternehmer
Uetikon am See

Christine Schär von Steiger
Juristin
Burgdorf

Martin Furter
Architekt
Langenthal


Geschäftsführerin:
Kathrin Wanner
Bern